1.5 Fokus auf die Verbesserung unseres Zustands

Arbeite primär an der Veränderung deines inneren Zustands und sekundär an der Lösung deiner Probleme

Viele Menschen neigen dazu, wenn es ihnen nicht gut geht, zu versuchen, zuerst ihre äußeren Probleme zu lösen. Im Einzelfall mag es durchaus effektiv sein, zuerst ein Problem zu beseitigen, wenn wir dazu in der Lage sind. Insgesamt führt dieser Fokus jedoch oft dazu, dass wir einen Problemfokus einnehmen und darin festhängen. Dadurch werden wir deprimiert, vor allem wenn Probleme sich über lange Zeit nicht lösen lassen.

Die Probleme bestimmen dann unseren inneren Zustand. Hiervon müssen wir uns befreien. Viele Probleme lösen sich auf und werden sogar unwichtig, wenn wir uns in einem besseren Zustand befinden. Manche Probleme sind vielleicht zu unseren Lebzeiten gar nicht zu lösen. Wie fatal, wenn wir uns davon dauerhaft bedrücken lassen. Und nicht zuletzt können sich durch himmlischen Segen Dinge verändern, die wir uns heute nicht vorstellen können.

Darum ist es viel wichtiger, primär den Fokus darauf zu lenken, in einen besseren Zustand zu kommen und fähig zu werden, Liebe und Segen zu empfangen – in den Flow der wahren Liebe zu kommen.

© BLI - Thomas Schuh 2022