Das Programm - Einführung

Das Programm - Einführung

Programm für innere- und spirituelle Entwicklung

Das Programm für innere und spirituelle Entwicklung ist ein Trainingsprogramm, das die menschliche Entwicklung und die Entfaltung des höchsten menschlichen Potentials fördert.

Das höchste menschliche Potential liegt im Herzen des Menschen, dem Aspekt, der uns zur Liebe befähigt. Daher ist das Ziel nicht ein perfekt funktionierender und rational gesteuerter Mensch, sondern ein Herzensmensch zu werden. Ein Mensch bei dem das Herz zum natürlichen Zentrum seines Gemüts geworden ist und der aus Liebe heraus lebt.

Um zu einen Herzensmenschen zu werden, braucht es eine innere Veränderung, die man als Revolution des Herzens bezeichnen könnte. Hier öffnet sich das Herz und der Mensch kommt in die Lage, die kosmische Liebe Gottes real zu empfangen. Daraufhin wird das Herz aktiv und die Herzensimpulse entfalten große emotionale Kraft. Die herkömmliche Steuerung des Menschen über Verstand, Gefühl und Willen wird vom Herzen übernommen. Das selbstbezogene Ego tritt in den Hintergrund und ein kraftvolles aus Liebe motiviertes Leben wird möglich. Dies ist ein psychisch und geistig gesunder und erfüllter Zustand. Hierdurch kommt das Potential des menschlichen Wesens zur Entfaltung.

Die menschliche Entwicklung dorthin findet grundsätzlich durch innere Arbeit und durch das Praktizieren im Leben statt. Die innere Arbeit ist Vorbereitung und Training, um den Alltag zu einem spirituellen Leben zu transformieren. Auch wenn sich das Programm auf die innere Arbeit beschränkt, sollte das Praktizieren nicht aus den Augen verloren werden. Durch eine sich verstärkende Wechselwirkung zwischen innerer Arbeit und Lebensweise entsteht ein Zustand, den ich als „Flow der wahren Liebe“ bezeichne. Hier sind Geben und Empfangen von Liebe in einem ständigen Fluss.

 

Die innere Arbeit kann in folgende 3 Bereiche unterteilt werden, in welchen unterschiedliche Prozesse gefördert werden.

1. Der Verbesserung des Geist-Körper-Einheit Zustandes

2. Die Klärung des Gemüts und das Öffnen des Herzens

3. Das Zuwenden zu Gott mit offenem Herzen

 

Das Programm wird in 3 aufeinander aufbauenden Wochenendseminaren entsprechend der 3 Bereiche vermittelt. Weiterführenden Programme zur Vertiefung und zum Thema Beziehungsgestaltung sind geplant.

 

Vorannahmen und Ziele des Programms

Drei Bereiche der inneren Arbeit

In der Beschreibung des Entwicklungsziels sind 3 unterschiedliche Bereiche zu erkennen.

  • Herzensverbindung zu Gott
  • Innere Harmonie von Herz und Gemüt
  • Einheit von Geist und Körper

Die Differenzierung dieser 3 Bereiche ist für die praktische innere Arbeit von großer Bedeutung, da in jedem Bereich andere Prozesse vollzogen werden. Das Fördern der unterschiedlichen Prozesse, verlangt wiederum entsprechende Methoden.

Im Zielbild ist das Herz wieder zum Zentrum des menschlichen Gemüts geworden. Es ist offen und dadurch in der Lage, Liebe zu empfangen. Das Herz ist aktiv und initiiert Impulse der Liebe, die wiederum intensive Gefühle in Gang setzen. Das Leben wird aus dem Herzensbereich heraus gelebt.

Um sich diesem Zustand anzunähern, muss in allen 3 Bereichen eine Voraussetzung dafür geschaffen werden. In den Kursen des Programms wird praktisch an der Verbesserung der 3 Bereiche gearbeitet.

Die Kurse für die 3 Bereiche

  1. Arbeit an der Geist-Körper-Einheit
  2. Arbeit am Gemüt und dem Öffnen des Herzens
  3. Arbeit am persönlichen Kontakt mit Gott
Die 3 Bereiche innerer Arbeit in 3 Stufen von unten nach oben
3 Bereiche der innere Arbeit

Das Programm vermittelt

  • Verständnis und Erkenntnis über die inneren Zusammenhänge
  • Selbsterfahrung und Übung der inneren Prozesse
  • Erlangen der Kompetenz zur Arbeit an der inneren Entwicklung

Methodik der Kurse

Die Methodik der einzelnen Kurse ist unterschiedlich und in den Kursbeschreibungen genau dargelegt. Die wichtigsten Methoden sind hier aufgeführt.

  • Vorträge über das Konzept und Erfahrungen
  • Körpermeditation, Bewegung
  • Wahrnehmungs- und Differenzierungssübungen
  • Übungen zur Selbstklärung und Selbsterfahrung
  • Übung von Prozessschritten bei der Persönlichkeitsklärung
  • Meditationsübungen, Zazen-Meditation
  • Verschiedene Vorübungen und Formen des Gebets
  • Austausch in Gruppe und Kleingruppen

© BLI - Thomas Schuh 2016